Freunde fürs Leben e.V.

----------------------------------------------------------------------------------------



Tag für Tag sterben in Deutschland durchschnittlich acht Jugendliche und junge Erwachsene (unter 40 Jahren) durch Suizid. Und schätzungsweise über 150 versuchen es täglich.
Vielleicht war sogar jemand dabei, den Du kennst.

Insgesamt sterben in Deutschland mehr Menschen aus eigener Entscheidung als durch Verkehrsunfälle, Drogen und AIDS zusammen.


Freunde fürs Leben (rechte Maustaste, Ziel speichern unter ...)

Ein Filmausschnitt aus der Dokumentation "Volkskrankheit Depression" von Ulrike Baur (2006) - Spielzeit ca. 4 Minuten

Es gibt noch viel mehr über das Thema Depression und Suizid zu erfahren. "Freunde fürs Leben" haben auf dieser Website www.frnd.de viele Informationen zusammengetragen, damit Ihr Euch einfach und schnell informieren könnt.

Suizid ist ein Tabu - aber das muss sich ändern. Denn nur wenn das Thema zu Sprache kommt, kannst Du auch handeln. Und helfen. Du darfst Suizid nicht totschweigen!

"Freunde fürs Leben" wissen
- dass Suizid jeden betreffen kann
- dass es Hinweise in Äußerungen und im Verhalten von Freunden gibt, auf die man achten kann
- und dass es Hilfe gibt.

Schau Dich auf dieser Website um und leitet die Adresse www.frnd.de an viele Freunde weiter.

Für "Freunde fürs Leben" ist "Depression und Suizid" kein Tabuthema. Sie sprechen es an. Sie kennen die Fakten über Depression und über Selbsttötungen. Sie hören zu und wissen, was zu tun ist.

Jeder braucht "Freunde fürs Leben".

("Freunde fürs Leben" wissen aber auch, dass sie keine Verantwortung über das Leben anderer auf sich nehmen können. Und dass sie nicht den Freitod verhindern können. Aber sie wollen dazu beitragen, dass es weniger häufig zu dieser Entscheidung kommt.)


Quelle:
http://www.frnd.de/



 

Digital Something